Entsorgen von Energiesparlampen

LED- und Energiesparlampen sowie Leuchtstoffröhren gehören gesetzlich vorgeschrieben separat entsorgt. Nicht so leicht wie man erwarten sollte! Hier geht’s zu den Sammelstellen.

Earth in a death spiral

From an article about climate change:

Oligarchy has been a more fundamental cause of the collapse of civilisations than social complexity or energy demand.

Because we cannot save ourselves without contesting oligarchic control, the fight for democracy and justice and the fight against environmental breakdown are one and the same.

Source: The Guardian

Dreck verteuern: Mit Abgaben und Zöllen die Welt retten

Über die Idee, für die es den Wirtschaftsnobelpreis gab. Nun muss sie nur noch eingeführt werden…

Leitungs- oder Mineralwasser?

Laut Verbraucherzentrale belasten wir das Klima durch Mineralwasser im Schnitt 600-mal stärker als durch Leitungswasser. In Berlin entstehen demnach 105.000 Tonnen CO2 allein durch Mineralwasserkonsum! Wenn alle Menschen Leitungswasser trinken würden, läge der Wert den Experten zufolge nur bei 175 Tonnen.bento

100 companies cause 71% of global emissions

study says. A relatively small number of fossil fuel producers and their investors could hold the key to tackling climate change. The Guardian

Jeder Sechste Mensch stirbt an Umweltverschmutzung

Und es geht dabei um Sachen wie Wasserverschmutzung (1,8 Mio), Luftverschmutzung ist am schlimmsten. Laut der „Lancet“-Studie gehen 6,5 der neun millionen, jährlichen Todesfälle auf das Konto von Industrie- und Autoabgasen, aber auch das Verbrennen von Holz oder Kohle zum Heizen oder Kochen ist mit verantwortlich.

Balance Company – Resilience Gamejam in Kochel am See

Am 21.-23.9.2016 veranstaltete der Forschungsverbund ForChange in der Vollmar Akademie in Kochel am See einen Resilienz-Game-Workshop. Die bayerische Resilienzforschungsgruppe wollte Spielkonzepte entwickeln, die ihre Forschungsergebnisse vermitteln. Ich habe ein Team von Forschern als Game-Designer begleitet, folgendes Spielkonzept ist in meiner Gruppe entstanden.

Die SpielerInnen agieren in einer Unternehmensberatung namens „Balance Company“. Aufgrund der vielen Projekte und Aufgaben, sind die Mitarbeiter sehr gestresst und laufen Gefahr ein Burnout zu erleiden. Um dies zu verhindern ist es nun die Aufgabe der einzelnen SpielerInnen ihr Belastungsniveau in einer Balance zu halten. Dabei werden verschiedene Bereiche unterschieden: der Stress des einzelnen Mitarbeiters, den dieser durch eigene Strategien ausgleichen und bearbeiten kann; Belastungen, die nur durch Zusammenarbeit innerhalb der Team-Struktur des Unternehmens abgemildert werden können sowie die Philosophie der Geschäftsführung, die einen bestimmten Umgang mit Stress/ Belastung postuliert und Anforderungen an Team und Mitarbeiter formuliert (z.B. durch Unternehmensziele). Nur wenn der Stress auf diesen drei Ebenen in Balance bleibt kann der Burnout verhindert werden.

Die wunderschöne Landschaft um den Kocheler See machte das Wochenende zu angenehmen angenehmen Kurzurlaub.