Content ID monetarisiert Public Domain Music

Uploadfilter sind angesichts der anstehenden EU-Urheberrechtsreform in aller Munde und derzeit Gegenstand umfangreicher Proteste. Ich hab mit Youtubes Content ID die pikante, exemplarische Erfahrung gemacht, wohin das führen kann.

Bereits im Dezember 2017 hat UMG im Auftrag von Universal Music über Youtubes Contend ID Urheberrechtsanspruch auf die Musik in einem meiner Videos erhoben. Interessanter Weise handelt sich um Bachs Goldbergvariationen, die von Kimiko Ishizaka eingespielt und unter
Creative Commons Zero license gemeinfrei gestellt wurden.

Natürlich habe ich Einspruch erhoben und ihn mit entsprechenden Links untermauert, klar stand das auch direkt im Videotext. Dem erfolgreichen Einspruch folgte zwei Wochen später eine erneute Beschwerde wegen Urheberrechtsverletzung und diesmal hat „der Urheberrechtsinhaber“ UMG im Auftrag von Deutsche Grammophon meinen Einspurch abgelehnt ( „After reviewing your dispute, UMG has decided that their copyright claim is still valid.“ ) und ist der Meinung es sei eine Bach Aufnahme Francesco Tristan. Seither monetarisiert UMG mein Video „Neo Kuben“, ohne weitere Einspruchsmöglichkeiten meinerseits in den Youtube Options.

Update: Aus aktuellem Anlass hatte ich festgestellt, dass ich wieder Einspruch erheben darf. Mal sehen wie’s weitergeht, die einmonatige Prüfungsfrist ended 27.3.19

| Read more…

Was nach der Wachstumsgesellschaft kommt

erklärt dieses entwicklungspsychologisches Konzept. Spiegel

The antidote to civilisational collapse

Interview with Adam Curtis

Demokratien werden von ihren Eliten zerstört

Die wahre Parallelgesellschaft bilden die Topmanager: Mit ungeheurer Ignoranz tragen sie die Demokratie zu Grabe. Damit seien Sie die wirkliche Gefahr für Deutschland, sagt Michael Hartmann. , Frankfurter Rundschau

Arbeitsamt – 2 von 3 Euro für die Verwaltung

Der Chef der Bundesagentur für Arbeit sagt im Interview, dass fast zwei Drittel (62%) seines Gesamtetats von 35 Mrd. Euro (2015) für Verwaltung ausgegeben wird. – Krass, ließe sich also die Arbeitslosenhilfe verdreifachen, wenn man sie vom Finanzamt auszahlen ließe und dafür das Arbeitsamt dicht macht.. Grundeinkommen ick hör dir trapsen!.. Und zur Abrundung noch eine kritische Position zum Thema. Thx 11k2

Welche Utopien sind realistisch?

Beim Tazlab im Haus der Kulturen der Welt ging es dieses Jahr um die Zukunft der Arbeit. Da ging’s um Digitalisierung, Automatisierung und das drohende Ende der Arbeit. Zudem war viel Begeisterung für’s Grundeinkommen zu vernehmen. Die Podiumsdiskussion kann man sich prompt nochmal als Video auf Youtube anschauen. | Read more…

Zukunftsgespräche – Mehr Utopie wagen

Interview von Harald Welzer mit Richard David Precht taz.de

Reichtum explodiert global

Die Reichsten 500 sind 23 Prozent reicher geworden in 2017. zeit.de Und dazu passend, ist Deutschland so ungleich geworden, wie vor 100 Jahren. sueddeutsche.de Wow, ich sammel ja gern solche Fakten aber die sind so dermaßen Jenseits von Gut und Böse.

Und in Anbetracht der globalen Reichtumsexplosion stellt sich doch mal wieder die Frage, was das mit Menschen macht, wenn sie sich keine Sorgen um Einkünfte machen müssen? Drei Protokolle über eine neue individuelle Freiheit. Zudem erinnert mich die Dokumentation Free Lunch Society und daran, dass Basic Income gerade in Scotland konkreter behandelt wird.

Free Lunch Society – Dokumentation

Neuer Grundeinkommensfilm, gerade beim Braunschweiger Filmfest gesehen. Ein schöner Moment, als Martin Luther King in einer Aufzeichnung das bedingungslose Grundeinkommen empfiehlt, wegen der voran schreitenden Automatisierung und Digitalisierung, sie wissen schon. Der besondere Erkenntnisgewinn generierte sich aus Erläuterungen, dass die US-amerikanische Wohlstandsgesellschaft bis zur Ära Reagan ernsthafte Ansätze verfolgte Einkommen und Arbeit zu entkoppeln. Erinnert mich daran, dass ich meinen BGE Animationsfilm „Arbeitskrise und Grundeinkommen“ noch mal auf English übersetzen lassen wollte.

Jeder Sechste Mensch stirbt an Umweltverschmutzung

Und es geht dabei um Sachen wie Wasserverschmutzung (1,8 Mio), Luftverschmutzung ist am schlimmsten. Laut der „Lancet“-Studie gehen 6,5 der neun millionen, jährlichen Todesfälle auf das Konto von Industrie- und Autoabgasen, aber auch das Verbrennen von Holz oder Kohle zum Heizen oder Kochen ist mit verantwortlich.

Blame for Fame

„Blame for Fame“ ist ein Populisten-Wahlkampfsimulator. Als PR-Manager muss der Spieler versuchen einer zufällig erzeugten Demographie von Wählern gegenüber verschiedene Aussagen zu treffen die zum Wahlsieg führen. Im Spielverlauf treten unterschiedliche gesellschaftliche Ereignisse auf, auf die schnell mit markanten Äußerungen reagiert werden muss um die Zustimmung in der Bevölkerung zu erhöhen, dabei ist es möglich, auch wenig populäre Aussagen zu treffen, um die eigene Reichweite zu erhöhen. Steile Thesen steigern öffentliche Wahrnehmung. Es gilt die gesellschaftlichen Verhältnisse auszuloten und Minderheiten zu identifizieren, auf deren Kosten man Sprüche klopft um sich bei einer Mehrheit strategisch interessant zu machen. | Read more…

Mit Fakten gegen Klimaverleugnung

Die globale Erwärmung ist größtenteils menschengemacht, der Klimawandel real. Und das lässt sich auch belegen. Sieben Fakten, die selbst Skeptiker überzeugen sollten. ZEIT ONLINE

How deep is your love? 

Paneldiskussion im neuen Berliner Kunstverein über Israelis die aus Tel Aviv nach Berlin gehen. Unter anderem mit Ben Salomo und Ralf Barke. Im Rahmen des Kongresses „Conditions of politik als chereography“ by Jungle World.

Klassenloses, offenes Wlan on Ice


Die Zeit war reif und das fahrende Büro ist Wirklichkeit geworden.  Offenes Wlan macht seit 1. Januar 2017 auch die 2. Klasse deutscher Schnellzüge zum mobilen Coworking-Space. Ein erster Test zeigte moderate aber zum Surfen geeignete Geschwindigkeiten, während der Upload ziemlich dürftig ausfiel. Zudem wollte es nicht gelingen Mails zu verschicken, aber hier laufen die Testreihen noch… Trotzdem bleibt schon mal zu sagen, dass mir eine derartige, technische Innovation bei der deutschen Bahn zuletzt neulich im Reisecenter begegnete. Ein sündhaft teuerer, großformatiger Touchscreen simuliert einen einzigen, statischen Knopf, welcher den Auswurf eines Zettels veranlasst.

Städte aus Einkommensdaten

 

Ansehnliche Visualisierungen von Daten der Einkommensverteilung erzeugen neue Städte der Ungleichheit und zeichnen dabei das vorhandene Geographie nach. by Herwig Scherabon

Balance Company – Resilience Gamejam in Kochel am See

Am 21.-23.9.2016 veranstaltete der Forschungsverbund ForChange in der Vollmar Akademie in Kochel am See einen Resilienz-Game-Workshop. Die bayerische Resilienzforschungsgruppe wollte Spielkonzepte entwickeln, die ihre Forschungsergebnisse vermitteln. Ich habe ein Team von Forschern als Game-Designer begleitet, folgendes Spielkonzept ist in meiner Gruppe entstanden.

Die SpielerInnen agieren in einer Unternehmensberatung namens „Balance Company“. Aufgrund der vielen Projekte und Aufgaben, sind die Mitarbeiter sehr gestresst und laufen Gefahr ein Burnout zu erleiden. Um dies zu verhindern ist es nun die Aufgabe der einzelnen SpielerInnen ihr Belastungsniveau in einer Balance zu halten. Dabei werden verschiedene Bereiche unterschieden: der Stress des einzelnen Mitarbeiters, den dieser durch eigene Strategien ausgleichen und bearbeiten kann; Belastungen, die nur durch Zusammenarbeit innerhalb der Team-Struktur des Unternehmens abgemildert werden können sowie die Philosophie der Geschäftsführung, die einen bestimmten Umgang mit Stress/ Belastung postuliert und Anforderungen an Team und Mitarbeiter formuliert (z.B. durch Unternehmensziele). Nur wenn der Stress auf diesen drei Ebenen in Balance bleibt kann der Burnout verhindert werden.

Die wunderschöne Landschaft um den Kocheler See machte das Wochenende zu angenehmen angenehmen Kurzurlaub.

Jürgen Habermas – Die Spieler treten ab

Gedanken zu Kerneuropa als Rettung: Ein Gespräch mit Jürgen Habermas über den Brexit und die EU-Krise. – Quelle: ZEIT ONLINE

Daten zu Schusswaffen in den USA

Anlässlich einer Diskussion habe ich kürzlich ein paar Daten und Fakten zusammen getragen. – blog \ Gesellschaft – Quelle: verschiedene | Read more…

Save the Internet in Europe

Das Video erklärt die Netzneutralität erklärt und warum sie nun in Europa gefährdet ist.

Die praktische Bedeutung von CETA

Es macht schon sprachlos, wie die Politiker entwickelter Rechtsstaaten so eifrig an deren Selbstabbschaffung erarbeiten. Was die Handelsabkommen bringen und was sie kosten ist so eindeutig schlecht und nachteilig für die Lebensverhältnisse in unseren Demokratien, dass es nach alternativen Erklärungsmodellen schreit. Was also die sogenannten Entscheider dem Volk an zivilisatorischen Errungenschaften nicht madig machen können, versuchen sie durch derlei Handelsabkommen indirekt abzuschaffen. Jedem den es interessiert, ist unverkennbar klar, dass sich in jeder Hinsicht der kleinste gemeinsame Nenner durchsetzen wird. Die Dominate politische Ordnung diese Jahrhunderts ließe sich zutreffend als „Konzernokratie“ beschreiben. –  blog \ Ökonomie

Bargeldabschaffung – Bürger wären ausgeliefert

Habt ihr das auch gehört? Das Bargeld muss dringend abgeschafft werden, wegen Kriminalität natürlich. Plötzlich raunte es von vielen Seiten, es fühlte sich an eine losgetretene Kampagne. Harald Schuhmann vom Tagesspiegel kann den Eindruck bestätigten und untermauern. Dann haben die Bürger statt einem staatlich garantierten Zahlungsmittel nur noch das virtuelle Buchgeld auf den PrivatBankKonten und der Staat muss die dann eben immer retten.

Die Abschaffung des Bargelds hätte für Bürger unkalkulierbare Risiken. Bürgerkonten bei der Zentralbank könnten die Freiheit sichern.

Warum ein staatlich garantiertes Zahlungsmittel so wertvoll ist beschreibt dieses Video zur schweizer Vollgeld-Initiative sehr schön. – blog \ Ökonomie – Quelle: Tagesspiegel

Einkommensteuer abschaffen, Vermögen besteuern

Aus unserer beliebten Reihe „Steile Thesen“: Man könnte Einkommensteuer, Erbschaft- und die Kapitalertragsteuer allesamt abschaffen, wir uns dazu zu durchringen würden die Vermögen 3 Prozent zu besteuern, so krass ist die Ungleichheit in unserer Gesellschaft mittlerweile.

„Nicht die Unterschiede bei Einkommen sind ein Skandal, sondern bei Vermögen. Um Ungleichheit zu bekämpfen, gibt es eine radikale Lösung.“

blog \ Ökonomie – Quelle: Wirtschaft – Süddeutsche.de

Gehaltsangebot in der Stellenanzeige

Eine Idee die eigentlich damit überrascht, dass sie nicht längst Gesetz ist: Bei Stellenausschreibungen sollen Arbeitgeber ein Mindestgehalt nennen, dass sie zahlen werden. Das soll Menschen nach Jahren der Qualifizierung davon abhalten in einer Gehaltsverhandlung und einem Moment der fatalen Genügsamkeit, einen Lohn anzunehmen, der auf gesellschaftsübergreifendem Niveau zu fataler Ungerechtigkeit führt:

Laut Statistischem Bundesamt gibt es in Deutschland eine Lohnlücke von 22 Prozent. Durch das Gesetz werde „die Entgeltgleichheit zwischen Frauen und Männern in der Praxis zukünftig umfassend“ gewährleistet, heißt es im Entwurf.

blog \ Ökonomie – Quelle: suedeutsche / spiegel.de