Wikileaks wird 10

Das hatte ich nicht im Sinn, als ich vor 5 Jahren das Wikileaks-Logo in 3D animiert und auf Youtube unter Creative Commons (CC BY-NC-SA 3.0) Lizenz eingestellt habe, damit es andere Unterstützer für ihre Dokus oder Beiträge nutzen könnten. Der TRT World News Channel hat es für einen Beitrag benutzt in dem das Thema so suggestiv aufgebereitet wird, dass man meinen könnte, die gegen Wikileaks laut gewordenen Vorwürfe wären verheerend. Wenn man diese allerdings in einem Jubiläumsbeitrag wiederkäut und es gibt noch immer keine Bestätigung oder eine Anklage, dass jemand jemals durch die Leaks in Gefahr geraten ist, müsste man da nicht richtiger Weise erwähnen, dass sich das langsam erledigt hat? Natürlich haben auch WL-Symphatisanten  heutzutage Anlass ihren Idealismus darüber zu relativieren, was aus Sachen wird die man frei ins Netz stellt, wie die Verwendung meiner Animation mir ganz persönlich gezeigt hat.


Wir haben es hier also nicht mit den „Alternative Facts“ zu tun, wie sie neuerdings von Trumps Pressesprecher lanciert werden, sondern „Suggestive Facts“, was möglicher Weise den generellen Goldstandart in westlicher Propaganda darstellt. Hat denn bis heute irgendwer stichhaltige Beweise für „Russen hacken US-Wahl“ gesehen?