Space.Time.

Videoloop | 5:03 |  2010 | DV | 4 images

This is a nested Room-Video-Installation. Photographs of a windowscene got digitally remastered to spatial and temporal collages. These were transplanted into the exhibition space while the showroom was filmed itself and integrated into to the video. The work tries to discard the viewpoint by roaming through its different layers to solidify the perception for the sensible space of time.

The Videowork has been shown at an exhibition in China, Organ House ( Chonqqing, May 2009) during the excursion of my filmart-class – from the University of Art Braunschweig to China in May 2009. And before at a design exhibition in Braunschweig 2007.

Raum. Zeit.

Ist eine in sich verschachtelte Raum-Video-Installation, Fotoaufnahmen einer Fensterszene wurden digital zu Raum- und Zeitcollagen nachbearbeitet…

Das Bild eines Baumes im Wandel der Zeit. Diffus wechselt das Licht. Minimale Verschiebungen des Bildmittelpunktes verwirren den Blick. Erst langsam wird deutlich, es handelt sich nicht um einen in der Zeit gerafften Ablauf. Fotos, digital nachgearbeitet und mit Sound unterlegt, sind in diesem Werk collagiert.
Alsbald öffnet sich der Blick für die Umgebung. So wechselt zwischen Wetterlagen, Tages- und Jahreszeiten auch die Perspektive der Betrachtung immerwährend. Die so entstehenden Brüche finden ihren Fokus stets wieder auf der alten Eiche, jedoch wird die manipulierte Medialität der Arbeit für den Betrachter immer wieder evident. Die Wahrnehmung des Raumes erweitert vom Video selbst auf den Ausstellungskontext. So wächst die Arbeit im Laufe der Zeit, um doch letztlich immer wieder die mächtige Eiche zu fokussieren, gerahmt von den ineinandergreifenden Situationen. Die gezeigten Handlungsräume verlieren sich in dieser verschachtelten Raum-Videoinstallation. Was bleibt, ist eine Ahnung von den räumlichen Dimensionen der vergehenden Zeit, in deren Abmessungen sich ein Kreislauf in stetigem Wandel der Gestalt vollzieht.
So lädt jens Isensee den Betrachter ein, sich zu setzen und dem Strom der Zeit beizuwohnen. Der Künstler verdeutlicht mit seiner Arbeit die komplexen Zusammenhänge von Raum und Zeit und gibt dem Betrachter die Möglichkeit, das eigene Empfinden dafür zu überdenken und zu erweitern.

Text: Claudia Sommer | Bisherige Austellungen: Zeit austellen | Raumlabor, Braunschweig 2011 | Schnittraum Ausstellung, Braunschweig 2010 | Ausstellung im Organ House in Chonqqing (China) Mai 2009 | “Text Inn” Ausstellung, Jahnstraße, Braunschweig 2007

Chinese Description

这是一个交错的房间-视频-装置。关于窗口场景的照片经过数字化处理,成为时空的抽象画,并被移植到展示空间,这个展示的过程又再次被作为视频拍摄下来。同样的场景持续了一年。使人越来越强烈的感受到一种反复循环的不间断的形态变化。