Echolot


cardboard, hot-glue, mini-computer, hardware modification  |  2013

Der physische Teil dieser Arbeit besteht aus zwei Umzugskartons, welche zu dieser avataresken Plastik umgeformt wurden. Im Verbund mit Heißkleber lassen sich Objekte konstruieren, die ebenso stabil sind wie sie in ihrer Anmutung fragil und vergänglich wirken. Zuvorderst hängen aus dem Objekt zwei Headset-Kopfhörer, die mit ihrem eigenen Kabel zugebunden sind. Sie wirken auf den ersten Blick als würden sie das Zu- und Mithören verhindern. Wer dennoch sein Ohr daran hält wird eine Soundcollage aus akustischen Echos vernehmen, in der bald auch zeitversetzte Schnipsel mit den eigenen Aussagen und Geräuschen auftauchen um darin aufzugehen. Ein Programm schneidet akustische Signale, Geräusche und Äußerungen, die vor der Plastik zu hören sind in ein sich akustisch überlagerndes Arrangement.