Wasserverbrauch

17.000 Liter Wasser braucht es um ein Kilo Schokolade zu fabrizieren. Bis zu 5.-20.000 Liter für ein Kilo Fleisch, 3.000 Liter für ein Kilo Käse. 500 – 4.000 Liter für 1kg Weizen. Im Durchschnitt gehen 70 Prozent des weltweiten Wasserverbrauchs aufs Konto der Landwirtschaft. SZ

Wheelwork

4-channel video installation  |  LCD-screens, mini-PC, fans, carton, acrylic
0,8 × 0,7 × 1,3 m  |  2016

Through four openings in this sculpture its simulated inner workings can be seen, a mechanism made of wooden gears that was filmed in the historic mill ensemble of Heiligenrode. | Read more…

Growth

Interactive spacial video installation  |  Motion sensor, PC, short distance projector,
3D-software  |  2,7 × 1,8 × 4 m  |  2016

The sensor of this interactive installation detects the viewing angle of the viewer in front of the projection and the three-dimensional scenario is generated and displayed according the recipients perspective. The hand movements of the viewer are captured as well and transferred into the virtual space. As light spots they float over the scenario. Organic structures are sprouting at the corresponding places. The spectators interactions generate an individual sculpture. | Read more…

ARTCORE e.V. Ausstellung 6.1. – 4.2.2017

Der Verein ARTCORE e.V. zeigt in der städtischen Ausstellungshalle in der Hamburger Straße 267 vom 07. Januar 2017 bis zum 04. Februar 2017 eine professionelle Kunstsause vom Allerfeinsten. Dabei entsteht eine Vernetzung der Kunstschaffenden Braunschweigs, da Werke von etablierten Berufskünstlern, Studenten der Hochschule für Bildende Künste, Professoren, Vertretern der „Outsiderkunst“ und freien Künstlern gezeigt werden.

| Read more…

Klassenloses, offenes Wlan on Ice

Die Zeit war reif und das fahrende Büro ist Wirklichkeit geworden.  Offenes Wlan macht seit 1. Januar 2017 auch die 2. Klasse deutscher Schnellzüge zum mobilen Coworking-Space. Ein erster Test zeigte moderate aber zum Surfen geeignete Geschwindigkeiten, während der Upload ziemlich dürftig ausfiel. Zudem wollte es nicht gelingen Mails zu verschicken, aber hier laufen die Testreihen noch… Trotzdem bleibt schon mal zu sagen, dass mir eine derartige, technische Innovation bei der deutschen Bahn zuletzt neulich im Reisecenter begegnete. Ein sündhaft teuerer, großformatiger Touchscreen simuliert einen einzigen, statischen Knopf, welcher den Auswurf eines Zettels veranlasst.

White Washing Parade

Figuren und Fundstücke, bemalt  |  Figures and finds, painted
2,2 × 1,3 × 0,5 m  |  2016   | Read more…

Jürgen Habermas – Die Spieler treten ab

Gedanken zu Kerneuropa als Rettung: Ein Gespräch mit Jürgen Habermas über den Brexit und die EU-Krise. – blog \ Gesellschaft  – Quelle: ZEIT ONLINE

Daten zu Schusswaffen in den USA

Anlässlich einer Diskussion habe ich kürzlich ein paar Daten und Fakten zusammen getragen. – blog \ Gesellschaft – Quelle: verschiedene | Read more…

Deutschland im Herbst

‘Germany in Autumn’  –  Found objects, carton, wood  |  Fundstücke, Karton, Holz
1,6 × 1,7 × 1,9 m  |  2016  | Read more…

Die praktische Bedeutung von CETA

Es macht schon sprachlos, wie die Politiker entwickelter Rechtsstaaten so eifrig an deren Selbstabbschaffung erarbeiten. Was die Handelsabkommen bringen und was sie kosten ist so eindeutig schlecht und nachteilig für die Lebensverhältnisse in unseren Demokratien, dass es nach alternativen Erklärungsmodellen schreit. Was also die sogenannten Entscheider dem Volk an zivilisatorischen Errungenschaften nicht madig machen können, versuchen sie durch derlei Handelsabkommen indirekt abzuschaffen. Jedem den es interessiert, ist unverkennbar klar, dass sich in jeder Hinsicht der kleinste gemeinsame Nenner durchsetzen wird. Die Dominate politische Ordnung diese Jahrhunderts ließe sich zutreffend als „Konzernokratie“ beschreiben. –  blog \ Ökonomie

2nd World

Map, carton, hot glue, acrylic |  ‚2. Welt‘, Landkarte, Karton, Heißkleber, Acryl
0,8 × 0,8 × 1,1 m  |  2016  | Read more…

Im Kern der Dinge | Ausstellung 14.5. – 4.6.2016

ausstellung_im_kern_der_dinge

Jens Isensee (*1981) zeigt Arbeiten, die während des zehnmonatigen Aufenthalts in der Künstlerstätte Stuhr-Heiligenrode entstanden sind…

Die Ausstellung wird am Samstag, 14. Mai um 15 Uhr eröffnet. Künstlerstätte Stuhr-Heiligenrode | 15. Mai – 15. Juni 2016  |  An der Wassermühle 5  |  28816 Stuhr | Öffnungszeiten: Fr + Sa 15 – 18 Uhr, So + Feiertage 11 – 18 Uhr | Presse: Kreiszeitung Weser Kurier

Ausstellungstext: „Ich konstruiere raumgreifende Installationen aus temporären Materialien. | Read more…

Der Mai ist gekommen…

maikäfer_www.jensisensee.de

…und seine Käfer stürmen mir die Datscha! Umso erfreulicher, was die neue Knipse kann.

Deformation

Interactive sculpture  |  Disco ball motors, motion detectors, acrylic, wood, carton
0,7 × 0,9 × 1,3 m  |  2016

The installation detects movements and its extremities begin to deform in opposing rotations. The spectator becomes part of the process. | Read more…

Bargeldabschaffung – Bürger wären ausgeliefert

Habt ihr das auch gehört? Das Bargeld muss dringend abgeschafft werden, wegen Kriminalität natürlich. Plötzlich raunte es von vielen Seiten, es fühlte sich an eine losgetretene Kampagne. Harald Schuhmann vom Tagesspiegel kann den Eindruck bestätigten und untermauern. Dann haben die Bürger statt einem staatlich garantierten Zahlungsmittel nur noch das virtuelle Buchgeld auf den PrivatBankKonten und der Staat muss die dann eben immer retten.

Die Abschaffung des Bargelds hätte für Bürger unkalkulierbare Risiken. Bürgerkonten bei der Zentralbank könnten die Freiheit sichern.

Warum ein staatlich garantiertes Zahlungsmittel so wertvoll ist beschreibt dieses Video zur schweizer Vollgeld-Initiative sehr schön. – blog \ Ökonomie – Quelle: Tagesspiegel

Einkommensteuer abschaffen, Vermögen besteuern

Aus unserer beliebten Reihe „Steile Thesen“: Man könnte Einkommensteuer, Erbschaft- und die Kapitalertragsteuer allesamt abschaffen, wir uns dazu zu durchringen würden die Vermögen 3 Prozent zu besteuern, so krass ist die Ungleichheit in unserer Gesellschaft mittlerweile.

„Nicht die Unterschiede bei Einkommen sind ein Skandal, sondern bei Vermögen. Um Ungleichheit zu bekämpfen, gibt es eine radikale Lösung.“

blog \ Ökonomie – Quelle: Wirtschaft – Süddeutsche.de

Objects for Subjects

Carton, acrylic lacquer, hot glue  |  ‘Objekte für Subjekte’, Karton, Acryllack, Heißkleber
1,4 × 3,2 × 0,2 m  |  2016

Gehaltsangebot in der Stellenanzeige

Eine Idee die eigentlich damit überrascht, dass sie nicht längst Gesetz ist: Bei Stellenausschreibungen sollen Arbeitgeber ein Mindestgehalt nennen, dass sie zahlen werden. Das soll Menschen nach Jahren der Qualifizierung davon abhalten in einer Gehaltsverhandlung und einem Moment der fatalen Genügsamkeit, einen Lohn anzunehmen, der auf gesellschaftsübergreifendem Niveau zu fataler Ungerechtigkeit führt:

Laut Statistischem Bundesamt gibt es in Deutschland eine Lohnlücke von 22 Prozent. Durch das Gesetz werde „die Entgeltgleichheit zwischen Frauen und Männern in der Praxis zukünftig umfassend“ gewährleistet, heißt es im Entwurf.

blog \ Ökonomie – Quelle: suedeutsche / spiegel.de

Jean-Paul Sartre – Philosophie Zusammenfassung

Die School of Life spendiert uns hier einen ganz herrlichen Überblick über zahlreiche  zeitgenössische und altehrwürdige Philosophieansätze. Man mag ja von verkürzten Darstellungen halten was man will, aber im Sinne der ganzheitlichen Weltanschauung einen Überblick zu bekommen ist doch wertvoll. Wenn ihr dem Youtube-Link nach folgt, findet ihr unter Garantie auch euren Favoriten in der endlosen Liste.

Der Taler

Ich bin gespannt auf den Taler! Das ist ein neues kostenfreies, anonymes, elektronisches Zahlungssystem. Der Staat sieht also nicht was man kauft, kann aber sehen, ob es legal war und Steuern drauf erheben. Klingt gut, im Laufe des Jahres 2015 sollen mehr Code sowie zusätzliche Dokumentation veröffentlicht werden. Voraussichtlicher Startpunkt des Zahlungssystems für den allgemeinen Gebrauch ist das Jahr 2016… – blog \ Ökonomie

Off, Over and Out

Wood, art prints, light chains, hot glue | 2015  |  1 video | 126 words | Read more…

„Neu“ im Torhaus BBK Braunschweig

Gruppenausstellung | 12.3.-19.4.2015 | im Torhaus BBK, Braunschweig


Mit Johanna Seipelt, Deborah Uhde, Jens Isensee, Antje Koos, Christian Grams, Sany Abdullah, Fehmi Baumbach, Bettina Hackbarth, Valerie Hanisch, Felicia Holland, Uve Mehr

Vernissage am Donnerstag, 12. März, 20 Uhr


Homeland, values and blazons

‘Play’, ‘Hunt’, ‘Work’, ‘Dinos eat Jesus’ and ‘Rooster’
Fireworks, game pieces, christmas lights, horns, carton | Read more…

Kanäle

Interactive Installation | Modified Hardware, Raspberry Pi, Arduino | 4 images  |  2014 | Read more…

Nachts sind alle Katzen grau

14.01.2015 – 21.01.2015
Öffnungszeiten: Mo-So: 13-18 Uhr, Mi: 13-20 Uhr

Austellende Künstler & Designer: Jaqueline Krone, Ina Hengstler, Marlene Bart, Hendryk Claussen, Marie Dann, Christof Görs, Timo Hoheisel, Jens Isensee, Julia Martin, Yashar Mazidi, Jean Sikiaridi, Tuğba Şimşek, Melis Sivasli, Lars von Zitzewitz

Die Hochschulgalerie wird durch ein interdisziplinäres Ausstellungsprojekt von Design und Kunst bespielt und interveniert. Dabei sollen die Grenzen beider Disziplinen verschwimmen. Durch aktives Auseinandersetzen, Ausloten und Diskutieren rund um die Fragestellungen: Wann ist Kunst Design? Wann ist Design Kunst? Bedarf es überhaupt dieser Fragen? Wo sind die Grenzen? Kann man diese sprengen? entsteht eine Grauzone als Spielwiese für DesignerInnen und KünstlerInnen.

Kuratiert wird die Ausstellung von den mitausstellenden Studierenden Jaqueline Krone und Ina Hengstler. Die Ausstellenden sind am Abend der Eröffnung anwesend. | Read more…

Too Much

experimental animation | 2014 | 8:13 min | 1 trailer | 7 images | 411 word | Read more…

Jahresausstellung des BBK Braunschweig 2014

Ausstellungseröffnung am 19. Juni 2014 um 20 Uhr im raumLABOR

„Intensivstation“ lautet der selbstgewählte Titel der diesjährigen Jahresausstellung der Braunschweiger BBK Künstler. Über 80 Werke von mehr als 50 Künstlern werden in der städtischen Kunsthalle im raumLABOR, Hamburger Straße Nr. 267, 38118 Braunschweig ausgestellt.

Die Künstler visualisierten das Thema auf verschiedenartigste Weisen: intensiv wurde im Sinne von kräftig, rege, eindringlich, stark, tief, satt, leuchtkräftig verwendet oder ganz konkret mit einem deutlich medizinischen Bezug zur Intensivstation gearbeitet. | Read more…

A strange interactive…

…virtual reality art installations. By Rosa Menkman

http://killscreendaily.com/articles/uncanny-glitch-art-may-cause-existential-crises/

Aufstieg

„Ascent“ | cardboard, wood, hotglue, acrylic clear lacquer
4 images  |   
2,8 x 1,5 x 1,2 m  |  2014 | Read more…

StattLAB Collective No.1

StattLAB Collective Berlin – A group show by local and international artists. | Read more…

StattLAB Zeichnungen

Transit

experimental animation | 2014 | 14:13 min | 3 images | 101 words | Read more…

Kunstpfad Peine – Primat des Privaten

Primat_des_Privaten8. Peiner Kunstpfad am 26.4. – 3.5.14
Finissage Sa. 3.5.14 17:00 Uhr

„Es gibt Videoarbeiten und Installationen sowie Objekte. Der zweite Ausstellungsraum wird zu einem Kino umfunktioniert.
Die jungen Künstler aus Braunschweig, Deborah Uhde und Jens Isensee könnten meines Erachtens nicht unterschiedlicher in ihrem Arbeitsansatz sein. Isensee mit seinem „Erschaffen künstlicher Objekte und Umgebungen“ und Uhde thematisiert „menschliches Bewusstsein und gesellschaftliches Zusammensein“. Ein interessanter Spannungsbogen tut sich da auf…

Deborah Uhde – Installationen, Video- und Filmarbeiten
Jens Isensee – Installationen, Videoarbeiten u. Skulpturen

Uhde über sich: „Thematisiert berührt meine Arbeit das menschliche Bewusstsein und gesellschaftliches Zusammensein. Verletzlichkeiten, kommunikative Schwächen und individuelle Haltungen liegen in meinem Fokus der Aufmerksamkeit. Ich arbeite vornehmlich mit neuen Medien, mich interessiert dabei weniger die Speerspitze der Technikentwicklung als die qualitativen Unterschiede innerhalb des Imaginationsprozesses, der durch Bilder befeuert wird.

 

sensee über sich: „Mein künstlerisches Arbeiten umkreist die Kernbereiche interaktiver Videoinstallation und installative Plastik. Gemeinsam ist ihnen das Spiel mit dem immersiven und verlockenden Charakter des Virtuellen. Zumeist handelt es sich um Objekte und Installationen, die einen materiellen Teil haben, der aus vergänglichen und fragilen Elementen wie Karton und Kunststoff konstruiert wurde. Mir geht es darum, mit diesen visuellen und technischen Möglichkeiten neuer Medien konfrontierend zu arbeiten.“

Beide Künstler haben an der HBK BS Freie Kunst bei Michael Brynntrup studiert. Sie arbeiten jetzt als freischaffende Künstler und haben an zahlreichen Ausstellungen teilgenommen.“

Links

Procedural Sculptures

Interactive Video Installation | asymetric cam projection | 3 images | 178 words | Read more…

Netzdemokratie im Angebot

In der Zeit wundert man sich gerade, dass dieses unrelevante Werbevideo einer Bundestagsabgeordneten der SPD bei Youtube an der 200.000 Klickmarke kratzt, während der offizielle SPD-Wahlspot an den 120.000 scheitert. Manipulation? Tatsächlich, tausende Menschen aus Russland, Asien und Südeuropa viewen, clicken und twittern, wie gut ihnen das Video gefällt. Wenn man es selbst anschaut wird der heitere Scherz offenbar.

Ich hab dereinst mit Terry & Co ein Viral-Video-Wettbewerb für Bosch gemacht, das hat die Agentur dann „gepitched“ und schwups hatte das Youtube-Video in kurzer Zeit 120.000. Ich find’s zwar auch ganz schön, schien mir aber eindeutig gekauft der Hype. | Read more…

LIONEL Design Award 2013

Gerstern Abend am 6.9.2013 wurde mit dem LIONEL 2013, der Designpreis Braunschweig verliehen. Junge Professionals, Absolventen und Studenten konnten sich in 5. Kategorien bewerben.

Besonders gratulieren möchte ich persönlich Anna Badur zu ihrem dritten Preis in der Kategorie Textil-Design und Andreas Melcher, der mit seinem Videoproduktion mit „The Downfall“ mit Symbiz Sound den ersten Platz in der Kategorie Multimedia belegt hat. Ich selbst darf mich über den dritten Platz für meine Diplomarbeit „Das Imaginäre“ im Wettbewerb LIONEL College.

Desweiteren dürfen sich Ehsan Aghdami, Kristina Düver, Anna Wiens und Moritz Sontheim über den diesjährigen Designpreis Braunschweig freuen.

LIONEL_Design_Award_2013_logoLIONEL Communication – für Grafik-Designer, Kommunikationsfachleute und Werbeagenturen

LIONEL Industrial – für Industrial Designer

LIONEL Interactive – für Internet- und Multimedia-Designer

LIONEL Fashion & Textile – für Mode-, Textilund Bekleidungs-Designer

LIONEL College – für innovative und außergewöhnliche studentische Arbeiten

LIONEL Innovation – besonders neue und außergewöhnliche Gestaltung von Medien

 

Expanded Narration. Das neue Erzählen

b3

 
Die B3 Biennale des bewegten Bildes findet vom 30.10. bis 03.11.2013 in Frankfurt und der Region RheinMain statt.

Ziel der Biennale ist es, eine breit angelegte Allianz für das bewegte Bild zu schaffen. Hierbei arbeitet die B3 bereits mit zwölf Partnern aus dem Bereich der Museen, Galerien und Ausstellungsräume in der Region, mit der hessischen Film- und Medienakademie (hFMA), in der sich die 13 hessischen Hochschulen mit Lehrangeboten im Bereich Film und Medien zusammengeschlossen haben, mit dem Exzellenzcluster »Die Herausbildung normativer Ordnungen« an der Goethe-Universität Frankfurt am Main sowie mit Akteuren der Kultur- und Kreativwirtschaft zusammen.

Die Biennale agiert dabei interdisziplinär und genreübergreifend, sie bietet eine internationale Plattform für den Diskurs und die Vernetzung von Film- und Fernsehmachern, Künstlern, Designern, Wissenschaftlern, Technologieanbietern, Branchenteilnehmern und Nachwuchstalenten. Veranstalter der B3 Biennale des bewegten Bildes ist die Hochschule für Gestaltung (HfG) Offenbach . Träger sind das Land Hessen mit dem Ministerium für Wissenschaft und Kunst, die Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) sowie die Stadt Frankfurt am Main.

Mein Kurzfilm „Schrödinger’s Birds“ wird im Rahmen eines Fulldome
Projektionsprogrammes des Festivals zu sehen sein.

Comic Festival & Manifest

Auf dem diesjährigen Berliner Literaturfestival gibt es Comic-Programm und eine Ausstellung mit Arbeiten von Berliner Comic-Künstlern, die heut abend eröffnet wird. Das sollte man sich mal ansehen, sie läuft bis zum 15.9.
Drauf gekommen bin ich über einen Bericht auf Deutschlandfunk über das Comic-Manifest, in dem sie Comics als gleichwertige Kunstform behaupten und auch wie Literatur, Bildende Kunst und Film gefördert wissen wollen.

Virtuelle Modelle

Dank und Grüße an alle, die bei den 3D Scanexperimenten für meine interaktive Installation Modell standen. Ob sich wohl alle wieder erkennen werden. Ich bin auch selbst dabei und bis zum 25. August ist Der andere Raum“ noch im Kunstverein Hannover begehbar.

Zusätzlich wird es am vorletzten Abend „Spotlights“ geben, Kurzinterviews mit beteiligten Künstleren vor ihren Arbeiten geben. Voraussichtlich werden Matthias Langer, Lienhard von Monkiewitsch, Thomas Ganzenmüller, Christian Dootz, Petra Kaltenmorgen und Andrea von Lüdinghausen und ich anwesend sein am Samstag den 24.8. ab 17:30 Uhr.

 

Zum Einscannen der Leute habe ich das Programm Scanect verwendet, das mit der räumlich wahrnehmenden Infrarot-Kinect-Kamera arbeitet. Dafür muss man die Kamera von möglichst vielen Seiten um Mensch und Objekt herumführen um sie komplett einzufangen. Die Software erzeugt an allen Stellen, die man nicht richtig gescannt hat, eine interessante oberfläche und Struktur um die Löcher im Modell zu schließen. In Zukunft werde ich die skulpturalen Experimente damit vertiefen und weiter entwickeln.

 

„Staatlicher Goldregen“

Der gleichnamige Artikel in der Zeit zum Bedingungsloses Grundeinkommen, entpuppt sich als eine gut lesbare Einführung und Zusammenfassung der existenziellen Grundsicherung. Bleibt allerdings entsprechend waage und unkonkret und belässt es dabei.

Natürlich ist es erfreulich, wenn das Konzept von Zeit zu Zeit im Mainstream auftaucht, vor allem wenn es wie hier als fortbeständig und traditionsreich beschrieben wird. Wohltuend ist auch die Feststellung, wie breit das Spektrum der Befürworter ist. Leider führen derartige Medienechos immer wieder an dieses Thema heran aber selten weiter. | Read more…

Gegenwartsmühle

Interactive Video Installation | 1 video | 4 images | 289 words | Read more…

Herbstausstellung Kunstverein Hannover

»Vom Hier und Jetzt« die 86. Herbstausstellung niedersächsischer Künstler.

kunstverein_hannover_herbstausstellung_28.06.13

Gruppenfoto von der Herbstaustellung – Mit den teilnehmenden Künstlern im Aufgang zur Säulenhalle des Hannoverkunstvereins.

Kirsten Achtermann gen. Brand, Degenhard Andrulat, Clara Bahlsen, Dragutin Banic, Thomas Behling, Katrin Bertram, Oliver Blomeier, Felipe Cortés Salinas, Christian Dootz, Britta Ebermann, Jana Engel, Shige Fujishiro, Thomas Ganzenmüller, Daniel Grüttner, Berenice Güttler, Caroline Hake, Sonja Heimann, Birgit Hein, Birte Hennig, Shahin Hesse, jens Isensee, Gilta Jansen, Petra Kaltenmorgen, Rosemarie Karl, Delia Keller, Hanswerner Kirschmann, Max Marion Kober, Raimund Kummer, Matthias Langer, Andrea v.Lüdinghausen, Nils Mollenhauer, Lienhard von Monkiewitsch, Tomek Mzyk, Simona Pries, Maximilian Rödel, Frank Rosenthal, Per Olaf Schmidt & Tom Schön, Corinna Schnitt, Christine Schulz, Peter Tuma, Sandy Volz, Julia Werhahn & Luisa Puschendorf, Christopher Wierling, Meike Zopf

sowie den Stipendiaten des »Preis des Kunstvereins – Atelierstipendium Villa Minimo«
Arno Auer, Toulu Hassani und Ingo Mittelstaedt

und der Preisträgerin des »Kunstpreis der Sparkasse Hannover«
Julia Schmid

| Read more…

Vom Hier und Jetzt

Alle zwei Jahre präsentiert der Kunstverein Hannover die aktuellsten künstlerischen Arbeiten aus Niedersachsen und Bremen. Diese Überblicksschau versteht sich als Plattform für herausragende Positionen der aktuellen nordwestdeutschen Kunstszene.

| Read more…

Letters from Pocket Embassy II

Experimental video art screening

Join us on June 14th, 6.30pm at NOTHING SPACE, 56 Bogart street, New York for a night of great experimental video art from Germany.

pocket_embassy_invitation

We will have a screening and installations, drinks and oranges.

Annemaria Blohm, Michael Brynntrup, Frank Bubenzer, cylixe, Constantin Hartenstein, jens Isensee, Kalle von Karl, Mandy Krebs, Julia Charlotte Richter, Marius Roth, Marko Schiefelbein, Deborah Uhde, Clemens Wilhelm

Ego-Tunnel

„Ego Tunnel“ | cardboard, hot glue, hardware | 3 images | 74 words  |  2014 | Read more…

Empfänger

„Recipients“ | printed cardboard, hotglue, lacquer | 3 images | 112 words | 2012 | Read more…

Feuerholz

„Firewood“ | cardboard, hotglue, tape | 2 images  | Read more…

Kanzel

„Pulpit“ | cardboard, hotglue, megaphone | 4 images | 109 words  |  2013 | Read more…

Schrödinger’s Birds

Musical animation | 2013 | 4:00 min | 1 video | 4 images | 115 words

The Video is an atmospherical speculation about what unexpected things might be happening in the unattended flow of light and time. Music composed by the neoclassical islandic composer Ólafur Arnalds. | Read more…

Neo Kuben

series of objects | 8:08 min | 2012 | 1 video | 4 images | 60 words | Read more…

Echolot


cardboard, hot-glue, mini-computer, hardware modification  |  2013
| Read more…

LED Screen Installation

A videowork screened at the Braunschweiger BraWoPark Tower LED Screeninstallation.

Videoinstallation | 4x4m x6 LED Screen | 1 video | 3 images | 366 words | Read more…

Verschlüsselter Open Source Chat mit Video Konferenz

Wäre es nicht an der Zeit aus der NSA Affäre auch persönlich Konsequenzen zu ziehen? Wie wäre es mit einem Video/Chat Programm namens Jitsi, das zuverlässig Ende-zu-Ende verschlüsselte Abhörsicherheit gewährleistet und von netten Open Source Leuten entwickelt wurde? Das ist mal eben in 10 Minuten stressfrei auf den Rechner gepackt, weil man sich im Gegensatz zu Skype auf dem Jabber-Server vom Choas Computer Club nicht persönlich anmelden braucht, es will schließlich auch niemand deine Daten schnorcheln.

Neu! – „Meet Jitsi“ läuft jetzt komplett im Internet-Browser und du kannst einen Videokonferenz-Link erzeugen, den du einfach deinem Gesprächspartner schickst. Wenn er ihn anklickt seid ihr schon im Gespräch. https://meet.jit.si/

Zusätzlich dazu bietet der installierbare Client Adressbuch, Onlinestatus, Video Konferenzen und Telefonate und so installierst du ihn:

Erstmal downloaden unter https://jitsi.org/Main/Download
für die 64bit Version muss man dort derzeit auf den Windows msi.Installer klicken… und in dem Verzeichnis die Datei …latest-x64.msi auswählen. Beim Durchklicken des Installationsprozesses sollte man darauf achten das XMPP Protokoll zu installieren auch Jabber genannt.

jitsi01

Folgenden Eingangsdialog kann man getrost überspringen…

jitsi02

Denn beim ersten Öffnen des übersichtlichen Clients gehen wir schnurstracks auf Konto hinzufügen um uns ein neues zu erstellen.

jitsi04

 

 

 

 
Wiederum XMPP ( Jabber ) auswählen und den CCC-Server wie unten wählen, dann gewünschtes Username und Passwort auswählen. Das
Programm checkt dann ob alles stimmt und der Name nicht eventuell schon vergeben ist, im Falle einer Fehlermeldung musst du dir gegebenfalls einen neuen suchen..

jitsi05

Wenn du es richtig war bist du automatisch wieder in der Clientansicht und kannst in altbekannter Manier nach anderen Leuten mit Jabber Accounts suchen die du kennst und drauf los chatten.

Hier eine englische Anleitung wie die Textchat erfolgreich verschlüsselt.

ich darf mich bei dieser Quelle bedanken, die nötigenfalls noch etwas mehr ins Detail geht: http://biblionik.de/jitsi/

 

Portraits

Die Zeichnung „mit den alten Liberalismus-Märchen in den Neo-Frühling…“ ist entstanden während wir uns neulich gemütlich die überraschend aufgeregte Wahldebatte der 3 kleinen Bären Brüderle, Gysi & Trittin anschauten. Wir überlegten später noch uns zum Einschlafen das Kanzlerduell an zumachen…

Abendmahl

„Supper“ | video loop | 4:08 min | HD | 3 images  | Read more…

Holistic – Planspiel

Ein strategisches Planspiel ganzheitliches Life Cycle Management. Für diese Planspielentwicklung der TU und der HBK Braunschweig habe ich Videoanimationen, Interfacedesign und Druck- bzw. Spielmaterialien entworfen, umgesetzt und produziert.

unbenannt-3

strategic business and management game | 20 images | 80 words  | Read more…

Arsenal

„Arsenal“ | Papercutouts, acrylic glass | 4 images | 110 words | 2011 | Read more…

This is Korea DC

footage recut| 6:31 min | 4:3 | 2013 | 1 video | 3 images | 190 words | Read more…

Imagine Earth

This is a free world simulation in a realtime 3D environment. You are up to raise civilizations on virtual planets while trying not to destroy their climate and living conditions.

Experimental World Simulation | 3D interactive for PC | 4 images | project website | Read more…

Wikileaks Animation 3D

This Animation was built in the intention, that it might be usefull to everybody engaged in the subject of free information, originally as an animated version of the Wikileaks supportbanner. | Read more…

Leidkultur

Collagefilm | 2011 | 7:13 | HD | 3 images | 70 words | Read more…

Chonqing – Braunschweig

Ausstellung und Exkursion der Filmklasse der HBK BraunschweigMichael Brynntrup und Studierenden nach Chongqing, Guangzhou und Beijing. | 17 images | 65 words | Read more…

Arbeitskrise und Grundeinkommen

An animation film by Jens Isensee | 11:23 min | HD | CC | Read more…

LiS Ensemble Gruppenausstellung

LiS Ensemble | 6. – 23.11.2009
Prints, Plastiken | Gruppenaustellung | Rebenpark, Braunschweig

Karikaturen

Natürlich

Naturfotografien im Naturhistorischen Museum Berlin.

Chondryces Picknicus

digital pigment print | 120 cm x 64 cm | 4 images | 45 words | 2013 | Read more…

Characters

Fahrerbunker in Berlin

Interactive Environment | 2008 | 1 video | 4 images | Read more…

Strandbunker

digital pigmentprint | 109 cm x 58,5 cm | 3 images | 2008 | Read more…

Scapes

All you can Lissabon

digital pigmentprint | 109 cm x 64 cm | 3 images | 2008 | Read more…

3 Kings for 1 Superhero

digital pigmentprint | 169,2 cm x 58,8 cm | 4 images | 192 words | 2007 | Read more…

Er so, Sie so

digital pigmentprints | 65 x 47 cm each | 4 images | 2007 | Read more…

The green wall

Videoloop | DV | 2009 | 3:05 Min | 1 video | 4 Images | DE | CN | Read more…

Paintings

schuld

Verwachsungen | 2 x 1 m

Medieval Town 3D

Erbauung einer mittelalterlichen Stadt in der Unreal-Engine.
Kursprojekt im Rahmen des Studiums Kommunikation. | Read more…

Rudeltiere

digital pigmentprint | 110 cm x 46,8 cm | 238 words | 2006 | Read more…

Evergreens

2006 | dead palmtree, lacquer | and 12 ohter breeds

Colored Drawings

Analogien

Die Saat des Lebens

Ein frühes Graphic Novel Projekt, das ich noch immer nicht aus der Galerie entfernen mag…

Monkey Island 3D

Half Life Mod | 1 video | 3 downloads | 11 images | 130 words | 2004 | Read more…

D.A.M.O.K.L.E.S.

2004 | 3 Pictures 

Eine Skulpturengruppe von acht geschnitzten Holzschwertern, die ich mit in den Griff geritzten Buchstaben. Die ich im Grundklassenjahr an der HBK angefertigt und über meinem Arbeitsplatz gehangen haben.

Axt

ad_acta_0000_ebene-4_0